"Dinner for One" oder "der 90. Geburtstag"

Dinner for One
Dinner for One

Seit 1963 ist der Sketch mit Freddie Frinton im deutsch­sprachigen Raum ein Silvesterritual. Seit 1999 wird dieser Sketch auch von der Berner TheaterCompanie in einer überzeugenden Berndeutschfassung ange­boten. Auf Bestellung kommen Madame de Mère (Edith Frei) und ihr Butler Jules (Peter Leu) samt Tiger und festlich gedecktem Tisch an Ihre Geburtstags­feier, an Ihren Personalanlass, an Ihr Hochzeitsfest usw.

Ach, wie trist wäre das Leben auf dem Kontinent ohne diesen britischen Humorexport! Sil­vester ohne «Dinner for one» ist wie Weihnachten ohne den Tannenbaum - schmerz­haft unvollständig. Für die bemitleidenswerten Zeitgenossen, die bisher ein freudloses Dasein ohne die belebende Wirkung des 19-minütigen Schwarzweiss-Sketchs mit dem Komiker Freddie Frinton und seiner Prtnerin May Warden gefristet haben, sei hier kurz die Handlung erzählt: Miss Sophie (Madame de Mère) feiert ihren 90. Geburtstag in Gesellschaft ihrer Verehrer Sir Toby (Herr von Tobel), Admiral von Schneider (Divisionär Klingler),  Mr. Pommeroy (Regierungsrat Münger) und Mr. Winter­bottom (Herr Dr. Winterberger).

Der leicht vertrottelte Butler James (Jules) serviert das Dinner für seine Herrin und die - längst verstorbenen - Gäste. Der Rest ist Slapstick der hohen Schule: Der beflissene Butler leert für die Verblichenen tapfer Wein- und Champagnergläser, torkelt bald mit gefährlicher Schlagseite zwischen Anrichte und Esstisch hin und her, lallt die Trinksprü­che mit immer schwerer werdender Zunge und stolpert ständig über den Kopf eines Tigerfells. 

Die Schauspielerin Edith Frei und der Schauspieler Peter Leu präsentieren eine überaus genaue Kopie des Originals, allerdings in einer Berndeutsch-Fas­sung. Namen und Handlung sind bernisch-aristokrati­schen Verhältnissen angepasst. Bezüglich Ablauf, Dekor, Handlung, Mimik, Be­wegung usw. streben Leu und Frei eine möglichst genaue Kopie des bekannten Originals an. Und sie tun dies mit einer Komik und Präzision, die dem Original in keiner Weise nachsteht. Im Gegenteil: die unzähligen Aufführungen haben immer wieder gezeigt, dass die Komik des Sketchs durch den Live-Charakter erheblich gesteigert wird. Strapazierte Lachmuskeln sind garantiert!

Buchen Sie die berndeutsche Fassung von "Dinner for One" für Ihren Anlass!

Allgemeine Angaben:

es spielen:

Edith Frei (Madame de Mère)
Peter Leu (Jules)

Spieldauer:

ca. 20 Minuten

benötigte Spielfläche:

mind. 600 x 400 cm
entsprechende Bühne wäre optimal

Raumhöhe:

ohne Bühne mind. 260 cm
mit Bühne mind. 260 cm ab Bühne

Licht und Ton:

wird mitgebracht

Bühnenbild/Requisiten:

wird mitgebracht

Garderobe:

für 2 Personen
Spiegel
gutes Licht
geheizt
fliessendes Wasser (wenn möglich)

Parkplatz:

für PKW mit Anhänger
(möglichst in der Nähe)

Hilfspersonal:

1 Person für Aus- und Einlad und für
Bedienung von Licht und Ton (einfach)

Honorar:

Fr. 1000.00 für Privatanlässe
Fr. 1250.00 für Firmenanlässe
Fr. 1600.00 an Feiertagen

Spesen:

75 Rp. / km
ev. zuzüglich Verpflegung/Übernachtung

für Anfragen:

031 / 951 35 80 oder 079 / 391 13 67
oder per mail

nach oben